Geschichte des MSC - Gerstungen
Rennsport auf Motorrädern hat in Gerstungen Tradition.
Es begann in den frühen sechziger Jahren im Umfeld der damaligen Oberschule.
Unter dem ehemaligen Dachverband der GST wurde in Gerstungen aktiver Motorsport betrieben, welcher nicht nur in der alten DDR sondern auch über die Grenzen hinaus erfolgreich war. Es wurden die unterschiedlichsten nationalen und internationalen Erfolge erzielt.
Im Zuge der Wiedervereinigung schlief der Motorsport etwas ein. Dies sicherlich auch aus dem Grund das der Dachverband wegbrach und es somit auch an Unterstützung fehlte. Des weiteren stand das ehemalige Trainingsgelände auch nicht mehr zur Verfügung.
Es gab aber trotzdem noch Motorsport interessierte Leute in Gerstungen, welche nicht vom Motorradsport ablassen konnten.

Im Jahr 1995 trafen sich dann 10 Motorsportbegeisterte und gründeten den
MSC Gerstungen.

Mit Hilfe der Gemeinde Gerstungen konnte auch ein geeignetes Gelände im Weihetal im Ortsteil Untersuhl gefunden werden.
Dieses Gelände befand sich im damaligen Niemandsland und wird heute durch die Autobahn zum Ort abgegrenzt.
Hier schufen sich die Motorsportler in viel Eigeninitiative ein Zuhause.
Es wurde eine Rennstrecke von ca.1700m hergerichtet.
Natürlich müssen die sportlichen Bedürfnisse auch mit der Umwelt im Einklang stehen, welches durch die Motorsportler hervorragend umgesetzt wird.

Im Jahr 2002 war es dann soweit, das die Gerstunger Motorsportler erstmals ein Rennen auf Ihrer Strecke veranstalten konnten. Sie waren Ausrichter zum 4.Lauf des BEC - Pokals welcher als Mitteldeutsche Meisterschaft ausgeschrieben war.
Auch in Zukunft hoffen die Motorsportler auf weitere Veranstaltungen auf Ihrer Strecke.

Im Moment zählt unserer Verein stolze 49 Mitglieder, die mit aller Begeisterung die Motorsporttradition aufrecht erhalten!


Impressum

1.Vorsitzender:

Philipp Wende